This is Lite Plone Theme
Sie sind hier: Startseite / Wahlen 2016 / GPK / Hans Flury (bisher)

Hans Flury (bisher)

Listennummer 511 | 1949 | 2 Kinder | Betriebsökonom HWV | ehemaliger Finanzchef BLS | Verwaltungsrat SOB | Stiftungsrat Humanushaus | Vorstand Aulaverein
Hans Flury (bisher)

Ich stelle mich vor

Ich wohne seit bald 30 Jahren mit meiner Familie in Bolligen. 25 Jahre habe ich für die BLS AG gearbeitet, während 19 Jahren als deren Verantwortlicher für die Finanzen, das Controlling und die Informatik. Während dieser Zeit hat sich das Unternehmen stark gewandelt. Ich konnte dabei viele strategische Projekte mitgestalten, wie die neue Aufgabenteilung mit der SBB im Personenverkehr, die Entwicklung der Tochterfirma BLS Cargo AG, die Fusion BLS und RM, unkonventionelle Finanzierungen für das neue Rollmaterial (z.B. den Mutz) und die Zusammenführung der Infrastrukturen der BLS und der BLS AlpTransit.

 

Seit vier Jahren bin ich pensioniert. Eine hoch interessante Zeit

  • mit weiterhin Engagements im öffentlichen Verkehr, z.B. im Verwaltungsrat der Südostbahn,
  • mit Engagements im gemeinnützigen Bereich, z.B. im Stiftungsrat des Humanushauses,
  • mit Engagements in der Kultur, z.B im Vorstand des Aulavereins und in Theatergruppen oder mit eigenen Produktionen (z.B. Tagebuch eines Wahnsinnigen von Gogol)
  • mit dem Engagement in der Gemeinde als Präsident der GPK
  • und nicht zuletzt in der neuen Rolle als Pensionist in der Familie und als Grossvater.

 

Warum ich mich für die GPK zur Verfügung stelle

In der letzten Legislaturperiode schlug der Gemeinderat vor, die Geschäftsprüfungskommission abzuschaffen. Das folgende Mitwirkungsverfahren diente den politischen Gremien dazu, über den Sinn und die Zweckmässigkeit einer GPK nachzudenken. Die Mitwirkenden bestätigten die Notwendigkeit der GPK. Gerade der Umgang des Gemeinderates mit der in Schieflage geratenen Pensionskasse bewies, dass Gemeinden in der Grössenordnung von Bolligen und ohne Gemeindeparlament eine GPK unbedingt brauchen.

 

Jetzt geht es darum, die Hauptaufgaben der GPK in Bolligen zu verstärken:

  • die finanzpolitischen Prüfungen
  • die Finanzplanung
  • und die Vorprüfung der Geschäfte der Gemeindeversammlung.

 

Diese Hauptaufgaben müssten in der Gemeindeverfassung besser verankert werden, um als vertrauensbildendes Bindeglied zwischen Stimmberechtigten und dem Gemeinderat wirken zu können. Dazu gehört auch die Rechenschaftsablage gegenüber der Gemeindeversammlung.

 

Wenn ich mich nochmals bereit erkläre, in der GPK zu wirken, dann mit dem Ziel, die Qualität der Gemeinde mit der Festigung deren Hauptfunktionen zu verbessern.

 

Artikelaktionen
abgelegt unter: